Beste Freundinnen Torte

Gestern hatte meine Freundin Sabine Geburtstag und ich habe ihr (wie ich finde) eine so coole Torte gebacken. So eine Torte habe ich noch nie zuvor gebacken! Und es hat so viel Spaß gemacht, sie zu backen weil ich mich dabei so doll darauf gefreut habe, sie ihr zu schenken. 

Meine Freundin hat sich riesig doll darüber gefreut, worüber ich mich dann noch mehr gefreut habe. Manchmal kann alles so schön unbeschwert sein . 

Zutaten:

Für den Teig braucht ihr: 

Für die Creme braucht ihr: 

Zubereitung:

Zuerst bereitet ihr den Teig zu, indem ihr die Eier und den Zucker miteinander verrührt und dann die restliche Zutaten dazugebt und weiter verrührt. 

Wenn der Teig fertig ist, nehmt ihr Euch eine runde Springform und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Ihr nehmt den Boden der Springform heraus, so dass nur die Runde Form auf dem Backpapier liegt. Nun streicht ihr ein  bisschen von dem Teig (höchsten 2 Esslöffel) direkt auf das Backpapier und verstreicht den Teig. Behaltet hierbei unbedingt im Hinterkopf, dass ihr das noch 7-8 Mal wiederholt, weswegen es wichtig ist, dass ihr auf gar keinen Fall zu viel Teig nehmt. Ihr macht das wirklich so dünn, dass ihr denkt, dass es viel zu dünn sei. 

Nun backt ihr alle Böden jeweils ca. 5-6 Minuten bei 200 Grad Umluft. Die Böden lassen sich nach dem Backen super von dem Backpapier entfernen, indem ihr sie einfach umdreht und nicht den Boden vom Backpapier, sondern das Backpapier vom Boden löst.

Für die Creme müsst ihr einfach nur die Sahne steif schlagen (ohne die komplette Küche vollzuspritzen) und anschließend Milchmädchen unterrühren. Fertig ist die Creme. 

Nun fangt ihr an, alle Böden aufeinanderzuschichten und beginnt dabei mit einem Klecks Creme, dann folgt ein Boden, dann wieder Creme und so weiter. Zum Schluss kommt oben wieder Creme drauf und dann könnt ihr die Torte so verzieren, wie es Euch gefällt. Ich mag es gerne, wenn die Creme am Rand ein wenig runterläuft. 

Ich habe mein Rezept von der lieben Ari von gluckhochfuenf und sie hat anschließend noch weiße geschmolzene Schokolade drüber laufen lassen. 

Ich habe einfach Ufos gekauft und nur die rosafarbenen verwendet, da es ja eine Freundinnen Torte ist. 

Ich wünsche Euch viel Spass beim Backen der Torte. Wenn ihr noch andere coole Ideen habt, wie man die Torte verzieren kann, freue ich mich auf Fotos von Euch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr aus Tinis Blog ...

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on facebook